Schlagwort-Archive: Zukunft

„DAS ist die Zukunft!?? (September 2015)

Wie kann man als Erziehungsberechtigte eines Teenagers gleichzeitig die besten und peinlichsten Ellis der Welt sein ohne das Zeit-Raum Kontinuum außer Kraft zu setzen? Ziemlich einfach, man nehme einen Herzenswunsch des heranwachsenden, aber weitestgehend mittellosen Menschleins. Man stelle ihm die Erfüllung dieses Wunsches in Aussicht unter der klitzekleinen Einschränkung, dass der ansonsten Lustlose zumindest beim Kaufakt körperlich anwesend sein müsste. Er wird widerstrebend aber allein aus Angst das die Nullchecker das verkehrte Teil anschleppen könnten, mit fahren. So fuhren wir nach langer Zeit mal wieder als Gesamtkunstwerk in die große Stadt. Im Auto bemerkte ich, dass meine Hose neben dem durch kleine chinesische Hände unter Einsatz ihres Lebens erbrachte Usedlook eine ungewollte Unterstreichung aus dem realen Leben trugen, fast als hätte es so sein sollen, war sie über und über mit kleinen Lehmtatzen verziert. Was war noch mal mein Beruf? Ach ja, Hundeknutscher und Pfotenwischer. Egal, nicht mehr zu retten und mit der Fünf im Rückspiegel sind mir solche Nebenkriegsschauplätze auch irgendwie ziemlich Hupe geworden. Ein tolles Alter, nicht nur deshalb. Wir kofferten also durchweg gut gestimmt über die Autobahn nach Dortmund. Dort erstanden wir sehr zügig das Objekt der jugendlichen Begierden. In großen Städten liegen Fun- und Fressutensilienhändler Tür an Tür, beide Kaufrauschparadiese in Ausmaßen, die die Vorstellungskraft einer Blondine sprengen und den naviverwöhnten Orientierungssinn teilweise an seine Grenzen bringt. Irgendwie erinnert mich das an meinen Urlaub in Kalifornien, wo Kühlregale mit Michprodukten, die weder Milch noch sonst eine natürliche Zutat beinhalten,  schon mal so lang sind, dass man sie locker mit einem PickUp abfahren könnte. Unfassbar, wie einen der Kauf einer profanen Joghurt an den Rand des Wahnsinns treiben und zur Kapitulation zwingen kann. Nun wir brauchten nur fünf Teile für das geplante Abendessen, die zwar rein geographisch über die gesamte Kauffläche verteilt waren, aber unserem dörflichen Suchradar trotzdem unterlagen. Relativ zackig landeten alle Waren im Korb. Immer Voran getrieben durch einem nicht enden wollenden Niesanfall des besten Kerls, der auf Konsum anscheinend hoch allergisch zu reagieren schien. Der gerade noch bestens gelaunte Teenager, rückte merklich räumlich von den Alten ab. Zwar unwahrscheinlich, aber was wenn man hier Jemanden trifft, der einen kennt?!!! Nicht auszudenken. Seine Qual schien aber ein absehbares Ende zu nehmen, schwenkte seine Einheit doch zielstrebig in Richtung Kassen ein. Natürlich findet man in so einem Palast der Kalorienbomben nicht vier  oder fünf sondern ganz viele Kassen mit unübersichtlich langen Schlangen. Während ich noch versuchte die Schlange zu eruieren, die am Kürzesten erschien, kam ein Laut des Erstaunens aus der rotnasigen Rotzröhre. „Hier!! Hier hin! Schaut mal! DAS ist die Zukunft!“ mit diesen Worten schwenkte er nach rechts ab. „DAS“ waren vier Selbstbedienerkassen. weiterlesen


Rummelschubser

Ein Rummelschubser vs. Glioblastom et alia

beastieblonde

"Loriot is always sitting on my shoulder"

Arno von Rosen

Buch Autor

teamocomics

Comics, Illustrationen und Musik mit Blechbart, Ninja-Affen, Einhörnern und Glitzer

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: