Schlagwort-Archive: Car Wash

Car wash mit PM Syndrom (Oktober 2013)

Manchmal frage ich mich, ob ich einen Zettel auf dem Rücken klebe habe, auf dem steht:“Quatsch mich voll, ich langweile mich sonst so sehr!“.
Heute war ein voll terminierter Tag- kein Problem, kein Gejammer, ich mag solche Tage, die ich vorher perfekt durchorganisiert habe und die sich entwickeln wie eine sich selbst entzündende Kettenreaktion. Störende Faktoren frustrieren allerdings mächtig, denn sie lassen den guten Flow stocken und kosten unnötig Zeit. Dabei denke ich gar nicht an unplanbare Streiche, die einem das Leben schon mal spielt, für die habe ich meistens einen Plan D in der Tasche.
Mir fallen da spontan diese merkwürdigen Genossen ein, die offensichtlich in Ermangelung anderer Gesprächspartner, gerne halbfremde Menschen von der Straße mit ihren Plauderbedürfnis belästigen. Gemein wird es, wenn man durch äußere Umstände gezwungen wird, vor Ort auszuharren und eine Flucht unmöglich ist. Eine dieser unausweichlichen Situationen, ist, wenn du eine knappe Stunde Zeit hast, in der du in deiner Einfahrt, dein Auto waschen musst. Ja, das Vierteljahr ist wieder rum, unglaublich wie die Zeit vergeht. Zudem die wahrscheinlich letzten warmen Momente im Sonnenschein. Etwas was die Aussicht auf einen Eimer mit kaltem Wasser, das schwallweise langsam den Ärmel von innen hochwandert ein wenig erträglicher erscheinen lässt.
Ich beginne also mein Auto mit unserem Hochdruckreiniger vorzureinigen, der Druck mit dem das Wasser auf meinen Wagen prasselt, lässt es in feinem Nebel verwirbeln und hüllt mich in eine Wasserdampfwolke, eine kalte Wolke. Danach tauche ich eine überdimensionierte Bürste, die eigentlich als Aufsatz funktionieren sollte in das eiskalte Wasser und schrubbe auf mein Auto los. Eigentlich deshalb, weil der Bajonettverschluss irgendwie heute ebenso zickig ist wie ich und sich nicht drehen lässt. Egal, keine Zeit für Diskussionen mit einem renitenten Plastikbürstchen. Ich arbeite mich verbissen an der Außenhaut meines Bullis voran.
Hinter mir eine Stimme:“ So fleißig!?? Wenn du fertig bist, kann ich meinen ja daneben stellen, oder?“ Zwinker, zwinker, blinzel blöd! Na klar allein für die Genialität dieses einmaligen Spruches, ziehe keine Antwort ein, dafür werfe 5 Euro ins Phrasenschwein!
Der zweite mit diesem Spruch, den man wohl eher nicht als Alleinstellungsmerkmal bezeichnen kann, fand mich schon leicht innerlich kochend vor. „Nein danke, ich wasche nur Autos, deren Farbe ich erst nach dem Reinigen erkennen kann, das macht es so furchtbar spannend für mich.“ weiterlesen


Rummelschubser

Ein Rummelschubser vs. Glioblastom et alia

beastieblonde

"Loriot is always sitting on my shoulder"

Arno von Rosen

Buch Autor

teamocomics

Comics, Illustrationen und Musik mit Blechbart, Ninja-Affen, Einhörnern und Glitzer

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: